Wäre es nicht schön, endlich entspannt mit deinem Hund zu sein und
echte Verbundenheit zu spüren?

Viele meiner Kund*innen kommen zu mir mit dem Kopf voller Dinge, die sie gesehen oder gehört haben, wie man mit seinem Hund richtig umgehen muss, was der Hund wann können muss und wie man sich durchsetzt.

Meist waren sie schon bei mehreren Hundetrainer*innen und sind mittlerweile ratlos und zunehmend gestresst (ihr Hund übrigens auch).

Sie lieben ihren Hund absolut und wollen alles richtig machen. Umso ernüchternder fühlt es sich dann an, wenn es nicht so richtig klappt, wenn man angespannt und wütend wird und der Hund gar nicht mehr weiß, was man eigentlich von ihm will.

Die gute Nachricht: du kannst gar nichts falsch machen, wenn du lernst, wie du mit deinem Hund kommunizierst. Denn das tust du, immer, selbst wenn du es gerade nicht absichtlich tust. Und auch dein Hund spricht mit dir, immer, auch wenn er gerade nicht spricht. Er zeigt es dir durch sein Verhalten und seine Reaktion auf dich. Du hast in jedem Moment alle Informationen, die du benötigst, wenn du gelernt hast, sie zu erkennen.

Lerne alles, was Körpersprache,  Ausdrucksverhalten, Sozial- und Lernverhalten deines Hundes betrifft, als solides Wissensfundament.

Lerne deinen Hund zu lesen und deine eigene Körpersprache sehr fein abzustimmen, damit ihr schon mal grundlegend die gleiche Sprache sprecht.

Lerne, was natürliches Leadership und freundlich Grenzen setzen bedeutet und dies konsequent umzusetzen.

Übernimm souverän die Führung und werde dieser Rolle gerecht, damit dein Hund dir folgen kann.

Das Vertrauen deines Hundes in dich und umgekehrt wird wachsen.

Wir werden die Ursachen von Problemverhalten aufspüren und das Verhalten sinnvoll und nachhaltig verändern.

Unser gemeinsames Ziel ist ein gut sozialisierter, ausgeglichener Hund, der deinen Alltag mit dir teilt, dein Leben bereichert und dabei seinem Wesen entsprechend maximal unterstützt wird.

Und natürlich euer beider Glück und Freude aneinander.

 
© 2020 DogzDelight